Durchblick in die Urzeit: Balsthaler Klus - Können Gesteine gefaltet werden?

Venue


47.29475141, 7.684789786

Meeting place

Siehe Flyer, Koordinaten: Standort Infotafel

Wo anderenorts tiefe Bohrungen erstellt werden müssen, um den Aufbau des Untergrundes wenigstens zu erahnen, kann man hier auf den Berg steigen und den Gebirgsaufbau auf der gegenüberliegenden Talflanke der Klus betrachten.

Schwängimatt Solothurn

Die Balsthaler Klus als Quertal durch die erste Jurakette stellte von jeher eine wichtige Passage vom Mittelland in Richtung Norden dar. Neben der strategischen Bedeutung eines solchen natürlichen Durchgangs, gibt die Klus auch einen ausgezeichneten Einblick in die Entstehungsgeschichte und somit auch in die Auffaltung des Juragebirges. Wo anderenorts tiefe Bohrungen erstellt werden müssen, um den Aufbau des Untergrundes wenigstens zu erahnen, kann man hier auf den Berg steigen und den Gebirgsaufbau auf der gegenüberliegenden Talflanke der Klus betrachten. So gewinnt man auch einen guten Eindruck über die Kräfte, die nötig waren, um Gesteine derart zu verformen und emporzuheben.

Intended for

Age:
  • 10-14
  • 14-18
  • 18+
  • 20-40
  • 55+
  • Family
  • Group

Activity

Content: simple

Interactivity: passive

Inside/outside: outside

Categories

  • Geology
  • Jura (mountains)
  • Main organiser
    Amt für Umwelt Greibenhof
Anreise individuell: Die Schwängimatt ist zu Fuss über Wanderwege von Balsthal, Matzendorf und Niederbipp in ca. 1.5-2 Std. erreichbar. Von Niederbipp oder Laupersdorf kann man mit Velo oder Auto auf die Schwängimatt fahren (Parkplätze).
Languages: German
Weather dependent? No
Does it cost anything? No