Geschichte(n) im Holz - Aus der Arbeit des Labors für quartäre Hölzer

Ein Vortrag von Werner H. Schoch, Labor für quartäre Hölzer, Langnau am Albis

Time

19:30

Venue

Kantonale Mittelschule Uri
Gotthardstrasse 59
6460 Altdorf

Holz ist mit Sicherheit einer der ersten Werkstoffe, die bereits vor vielen Jahrtausenden vom Menschen genutzt wurden. Lange Zeit wurde dem kaum Beachtung geschenkt, Holz ist vergänglich, zum Konservieren der oft stark abgebauten Hölzer fehlte die Möglichkeit.

Holz
Image: pixabay

Die Holzanatomie ist heute eine der naturwissenschaftlichen Standardmethoden in Archäologie und Urgeschichte und spielt eine wesentliche Rolle in der Erforschung der frühen Holznutzung, sie liefert Resultate, Erkenntnisse und zeigt die Aussagekraft holzanatomischer Untersuchungen auf.

Die Schwerpunkte der Untersuchungen im Labor für quartäre Hölzer in Langnau am Albis liegen bei Urgeschichte, Archäologie und Kunsthistorik, aber auch Industrie, Grossverteiler und Wissenschaftliche Dienste der Polizei zählen gelegentlich zum Kundenkreis.

Nach einer kurzen Vorstellung der Arbeitsweise im Labor für quartäre Hölzer erzählt Werner H. Schoch von seiner Arbeit. Mit Beispielen von zweifelhaften Antiquitätenhändlern, mittelalterlichen Kunstschätzen, von einem eisigen Grab in Sibirien über ‚Ötzi‘ bis hin zu altsteinzeitlichen Pferdejägern nimmt er uns mit auf eine Zeitreise über 400‘000 Jahre – und immer lässt er das Holz vom Geschehen erzählen!

Intended for

Age:
  • 18+
  • 20-40
  • 55+

Activity

Content: simple

Interactivity: passive

Inside/outside: inside

Categories

Languages: German
Weather dependent? No
Does it cost anything? No