Ausstellung Sprechende Bäume

Geräusche einer Waldföhre hörbar machen

Venue

Naturpark Pfyn-Finges

Pflanzen produzieren Geräusche. Die akustischen Emissionen entstehen durch Trockenstress: Durstige Bäume machen unhörbaren Lärm im Ultraschallbereich – Geräusche von Pflanzen lassen Rückschlüsse auf ihren Zustand und ihre Umweltbedingungen zu.

Pflanzen (Symbolbild)
Image: northlightimages, istockphoto.com

Die Medienkunst-Installation „trees: Pinus sylvestris“ stellt das Leben einer Waldföhre (Pinus sylvestris) während der Hauptwachstumsphase im Mai/Juni 2015 dar. Mit spezieller Sensorik wurden die akustischen Emissionen einer Waldföhre oberhalb von Salgesch aufgezeichnet und ökophysiologische Messdaten (z. B. je nach Wassergehalt verändernde Stamm- und Ast-Radien, Saftflussrate in den Ästen, im Boden vorhandenes Wasser, Luftfeuchtigkeit, Sonneneinstrahlung usw.) in Klänge übersetzt. Die Aufnahmen und die sonifizierten Messungen wurden in einem künstlerisch-wissenschaftlichen Beobachtungssystem eingesetzt, das die zeitlichen und räumlichen Zusammenhänge zwischen Pflanzengeräuschen, physiologischen Prozessen und Umweltbedingungen klanglich darstellt.

Zusatzinformationen zum Projekt:
Als eines der trockensten Täler Europas zeigt sich im Wallis besonders deutlich, welche Effekte der Klimawandel im Alpenraum hat. Das Beobachtungssystem zeigt, wie Waldföhren im Wallis auf immer länger dauernde Hitze- und Trockenperioden reagieren.

„trees: Ökophysiologische Prozesse hörbar machen“ war ein Forschungsprojekt der ZHdK und der WSL. Geräusche, die in Pflanzen entstehen, wurden in einen Zusammenhang zu ökophysiologischen Prozessen gebracht. Normalerweise nicht wahrnehmbare Phänomene und Abläufe wurden auf künstlerische Weise erfahrbar gemacht.

Künstlerische Forschung und Realisation: Marcus Maeder, Zürcher Hochschule der Künste ZHdK

Ökophysiologische Forschung: Roman Zweifel, Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL.

Förderung: Schweizerischer Nationalfond.

Intended for

Age:
  • 6-10
  • 10-14
  • 14-18
  • 18+
  • 20-40
  • 55+
  • Family
  • Group

Activity

Content: simple

Interactivity: active/passive

Inside/outside: inside

Categories

  • Impacts of climate change
Anreise ÖV: Bahnhof SBB Salgesch oder Salgesch, Post
Mo - Fr: 8:30 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sa - So: 13:00 - 17:00
Languages: German, French
Weather dependent? No
Does it cost anything? No