Geowanderweg Küttigen - Staffelegg

Die Geschichte des Kettenjura

Veranstaltungsort

47.41721° N, 8.04819° E

Treffpunkt

Küttigen, AG, siehe Kordinaten

Auf einer einfachen Wanderung sind mit Hilfe von auf Informationstafeln die wichtigsten Stationen der Kettenjura-Entstehung und Wissenswertes über Gesteine und Fossilien zu erfahren. Ein kleiner Rastplatz mit Grillgelegenheit lädt zum Verweilen ein.

Geowanderung Küttigen

Seit der Trias-Zeit vor 245 Millionen Jahren haben Klimawechsel, Gebirgsfaltungen und Meeresüberflutungen die Landschaft des Kettenjura geprägt und immer wieder umgeformt.

Der Geo-Wanderweg Küttigen–Staffelegg wurde in der Absicht geschaffen, diese spannenden und interessanten Vorgänge einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Gleichzeitig verfolgt er auch das Ziel, der Öffentlichkeit die mit den geologischen Vorgängen unweigerlich verbundene landschaftliche Schönheit und Einzigartigkeit bewusster zu machen. Auf einer einfachen Wanderung sind mit Hilfe von auf Informationstafeln die wichtigsten Stationen der Kettenjura-Entstehung und Wissenswertes über Gesteine und Fossilien zu erfahren. Ein kleiner Rastplatz mit Grillgelegenheit beim Gips-Aufschluss «Stägelimatt» lädt ermüdete Wanderer zum Verweilen ein.

Geeignet für

Alter:
  • 18+
  • 20-40
  • 55+

Aktivität

Inhalt: einfach

Interaktivität: aktiv/passiv

Drinnen/draussen: draussen

Kategorien

  • Geologie
  • Jura (Gebirge)
Länge: 2.5km Zeitbedarf: 1h

Anreise ÖV:
Bus 135 ab Aarau, Frick oder Laufenburg bis Küttigen, Abzw. Giebel

Verpflegung:
Picknick, öffentliche Feuerstelle, Restaurant: Staffelegg

Infomaterial: Broschüren können auf der Gemeindekanzlei bezogen werden.
Sprachen: Deutsch
Wetterabhängig? Ja
Kostenpflichtig? Nein