Wilhelm Conrad Röntgen Symposium

Zeit

13:15 - 17:45

Veranstaltungsort

ETH Zürich
Hönggerberg
8093 Zürich

Dieses öffentliche Symposium ist dem Physiker Wilhelm Conrad Röntgen (1845 - 1923) und seinem bis heute lebendigen Vermächtnis gewidmet. Röntgen studierte Maschinenbau an der ETH Zürich und promovierte 1869 in Physik an der Universität Zürich. Im Jahr 2020 hätte sein 175. Geburtstag und der 125. Jahrestag seiner Entdeckung der Röntgenstrahlen gefeiert werden sollen, doch das Ereignis musste wegen der Pandemie auf 2021 verschoben werden.

Plakat des Röntgen-Symposium 2021
Bild: www.indico.cern.ch

Das Symposium sollte bereits im 2020 durchgeführt werden, anlässlich Röntgens 175. Geburtstag und seiner vor 125 Jahren gemachten Entdeckung der nach ihm benannten Strahlung. Aufgrund der der Pandemie mussten es aber verschoben werden. Das Symposium findet an der ETH Zürich auf dem Hönggerberg statt. Mehrere Vorträge werden auf Röntgens Biografie eingehen sowie den aktuellen Stand in Forschung und Anwendung beleuchten, wo auch heute noch Röntgenstrahlung eine grundlegende Rolle spielt.

Da die Kombination von Geschichte und moderner Forschung für junge Leute besonders attraktiv ist, planen die organisierenden Gesellschaften am Vormittag vor dem eigentlichen Symposium ein spezielles Programm. Ausgewählte Studenten, namentlich die Gewinner der Schweizerischen Physikolympiade (SwissPhO) und ähnlicher Wettbewerbe, können die Forschungslabore am Hönggerberg besichtigen und erhalten aus erster Hand Informationen aus der aktuellen Forschung.

Zu den auf Englisch gehaltenen Referaten des Symposiums ist die Bevölkerung herzlich eingeladen; der Eintritt ist frei. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation müssen sich Interessierte über den untenstehenden Link anmelden und bestätigen, dass sie eine gültiges Covid-Zertifikat haben.

Link zur Anmeldung

Es ist möglich, das Symposium via Livestream zu verfolgen.

Link zum Livestream

Das Wilhelm Conrad Röntgen Symposium sowie der "Young Talents Day" werden gemeinsam von der Schweizerischen Physikalischen Gesellschaft (SPG), der Physikalischen Gesellschaft Zürich (PGZ) und der Schweizerischen Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) organisiert.

Symposiumsprogramm:

13:15 - 14:00: Ralph Claessen, Universität Würzburg, Röntgen's discovery: from serendipity to scientific revolution
14:00 - 14:45: Marco Stampanoni, ETH Zürich, 125 years of X-ray imaging and still eager to push further
14:45 - 15:15: Kaffepause
15:15 - 15:45: Clemens Schulze-Briese, Dectris Ltd. Baden, X-rays in industry and society, what we do today and what can be done tomorrow
15:45 - 16:15: Davide Bleiner, EMPA, Progress in small scale X-ray lasers
16:15 - 16:45: Stéphane Paltani, Université de Genève, The revolution of X-ray astronomy
16:45 - 17:45: Apéro

Geeignet für

Alter:
  • 18+
  • 20-40
  • 55+

Aktivität

Inhalt: mittel

Interaktivität: passiv

Drinnen/draussen: drinnen

Kategorien

Sprachen: Englisch
Wetterabhängig? Nein
Kostenpflichtig? Nein