abgesagt!

Kiental

Alpine Natur vor unserer Haustür

Zeit

07:45

Veranstaltungsort

Treffpunkt Bahnhof Thun

Treffpunkt

Bahnhof Thun bei den Billett-Automaten um 7:45 Uhr

Das Kiental ist sowohl ein Ferienort als auch ein Seitental des Kandertals. Das Ende des Tales gehört zum UNESCO - Welterbe „Jungfrau - Aletsch“.

Tschingelsee
Bild: Vinzenz Maurer

Fachliche Leitung: Wildhüter Paul Schmid, Reichenbach

Natur nutzen und schützen ist nicht immer eine einfache Sache. Wildhüter Paul Schmid führt uns das vor Augen – er kennt dieses wunderbare Naturparadies wie kaum ein anderer.

Wir lassen uns von Reichenbach im Kandertal mit dem Postauto ins Kiental und dort ins gleichnamige Dorf zur Haltestelle Ramslauenen bringen. Wir wandern nun an der Sesselbahn vorbei; immer der Kiene entlang flussaufwärts. Der Wanderweg dem Bach entlang ist schön angelegt..Nach einer guten Stunde gelangen wir ins Gebiet Faulbrunni und pausieren für den Znünikaffee im Restaurant Alperuh auf der anderen Flussseite. Nach der kurzen Stärkung ist es nicht mehr lange bis zum Tschingelsee. Der See besteht aus Dutzenden von kleinen und grösseren Rinnsalen und das Gebiet steht unter Naturschutz. Am Seeufer müssen wir ob der prächtigen Umgebung mit Tschingelsee und Gwindlibachfall immer wieder anhalten.

Ablauf:

Anreise: Thun ab 8:01 Uhr, Reichenbach an 8:19 Uhr, ab 8:27 Uhr, Ramslauenen an 8:42 Uhr.

Dort werden wir vom Wildhüter begrüsst und wandern gemütlich wie oben beschrieben – Kurz nach Mittag ist offizieller Schluss der Exkursion. Anschliessend Rückreise individuell, Möglichkeit, am Nachmittag auf Griesalp zu fahren oder aufzusteigen.

Rückreise: individuell.

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen, minimal 5 Personen.

Geeignet für

Alter:
  • 10-14
  • 14-18
  • 18+
  • 20-40
  • 55+

Aktivität

Inhalt: mittel

Interaktivität: aktiv/passiv

Drinnen/draussen: draussen

Kategorien

Kontakt

Hans M. Ott
Untere Wart 24
3600 Thun

+41 79 266 98 67
E-Mail

Ausflug-Anmeldung
Anmeldung zur Exkursion bei Hans Ott (Kontakt siehe oben) bis: 07.06.2020

Jeder zahlt sein Billet für An- und Rückreise selber.
Bekleidung: Gut für Wanderung auf guten Pfaden, Marschzeit 1 bis 1.5 Std., Allwetter-Bekleidung.
Sprachen: Deutsch
Wetterabhängig? Nein
Kostenpflichtig? Nein