Radiokohlenstoffdatierungen in Archäologie und Klimaforschung

Zeit

10:00 - 11:30

Veranstaltungsort

Departement für Chemie, Biochemie und Pharmazie
Universität Bern
Freiestrasse 3
CH-3012 Bern

Treffpunkt

Hörsaal EG16 im Departement für Chemie, Biochemie und Pharmazie (DCBP), Freiestrasse 3, 3012 Bern

Ein Vortrag und Besichtigung mit Prof. Dr. Sönke Szidat, Departement für Chemie, Biochemie und Pharmazie, Universität Bern, und Dr. des. Regine Stapfer, Archäologischer Dienst des Kantons Bern.

Das Beschleuniger- Massenspektrometer MICADAS am Labor zur Analyse von Radiokohlenstoff mit AMS (LARA) der Universität Bern
Bild: A. Boutellier

Programm

  1. Vortrag zur Radiokohlenstoffdatierung und der Anwendung in der Gletscherarchäologie
  2. Laborführung
  3. Ausstellung von Fundstücken aus den Berner Alpen

Nachdem die Jahresversammlung bereits auf elektronischem Weg stattgefunden hat, entfällt das gemeinsame Mittagessen.

Es gilt die Covid19-Zertifikatspflicht. In den Gebäuden der Universität Bern müssen zudem Hygienemasken getragen werden.

Wer an der Exkursion teilnehmen möchte, wird gebeten, sich bis zum 24. Oktober 2021 über Ticketino anzumelden; die Anmeldung per E-Mail ist nicht möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Ohne Anmeldung ist leider keine Teilnahme möglich.

Geeignet für

Alter:
  • 14-18
  • 18+
  • 20-40
  • 55+

Aktivität

Inhalt: mittel

Interaktivität: aktiv/passiv

Drinnen/draussen: drinnen

Kategorien

  • Archäologie
  • Klimaarchive
  • Kohlenstoff

Registrierung
elektronische Anmeldung: 24.10.2021

Es gilt die Covid19-Zertifikatspflicht. In den Gebäuden der Universität Bern müssen zudem Hygienemasken getragen werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Ohne Anmeldung ist leider keine Teilnahme möglich.
Sprachen: Deutsch
Wetterabhängig? Nein
Kostenpflichtig? Nein